Mischpoke – Klezmer-Musik

Konzertbanner

Sonntag, 06.09.2015 – 18:00 Uhr

 

Druck

Pressefoto_Mischpoke_3_25

Magdalena Abrams – Klarinette, Bassklarinette, Gesang
Cornelia Gottesleben -Violine
Alexander Hopff -Klavier, Akkordeon, Gesang
Frank Naruga -Gitarre, Percussion
Maria Rothfuchs -Kontrabass

Mitreißend-fröhlich, aber auch melancholisch-traurig, die aus dem Judentum Südosteuropas stammende Volksmusik war ursprünglich eine Begleitmusik für Feste. Virtuos, charmant und voller Spielfreude.

DIe fünf Musiker der Band Mischpoke spielen mehr als Klezmer. Roma Melodien, Tango und orientalische Weisen und ein Hauch von Jazz So zeigen sie wie sich die unterschiedlichen Kulturen in der Musik beeinflussen.
Ohne den Spirit der Klezmorim zu vergessen, mischen die Hamburger Vollblut-Musiker Traditionelles mit Jazz, Klassik und Weltmusik zu einem höchst bwechslungreichen und dynamischen Klang – Atlas mit Tänzen, Liedern, Songs und virtuosen Instrumental – Stücken. So erklingt Altes neu und im „Neuen“ hört man die wunderschönen, oft alten Melodien heraus, die kein Publikum unberührt lassen.

[weitere Informationen]

Karten im Vorverkauf gibt es im Pfarrbüro und Knolles Markt, Ramelsloh | Teeinsel, Ohlendorf | ABC-Buchhandlung, Stelle

EINTRITT:
12 €uro im Vorverkauf
(15 €uro an der Abendkasse)
oder online unter www.tickets.kirche-ramelsloh.de



Ticketverkauf:

 



Quelle: Hier Geblieben - September 2015

Quelle: Hier Geblieben – September 2015